Sonntag, 31. Mai 2009

Garten als Herausforderung!

Ich hatte ja schon einmal kurz erwähnt,
dass wir ein Haus ( eher Haushälfte) in
unserem neuen Wohnort in NRW gemietet
haben , das wir nur von Bildern und
Erzählungen kennen.
Ebenso der Garten...der eine echte
Aufgabe stellt ;O)


Dieses Stück Rasen ist der Grund, weshalb ich
zur Zeit in einigen Gartenblogs unterwegs bin
und mich immer über eure Blumenbilder
freue ;O)
Gerne auch die Sitzplätze, verwunschenen
Ecken, Miniteiche, Schuppenverschönerungen
und alles andere genau studiere.

Früher hätte ich über diesen Vorgarten
irgendetwas Lästerliches Richtung
Friedhof gesagt.....
Mittlerweile finde ich solche Pflanzen gar
nicht mehr so schlimm, auch das
Kugelige ist ganz nett und noch ein wenig
Farbe dazwischen, vielleicht eine
Figur oder so....dann kann ich
mir das Stückchen Grün ganz
schön vorstellen.

Aber bis ich da loslege, das dauert noch etwas
und so wandel ich einfach weiter
in euren Gärten herum. :O)


Von Sally habe ich diesen
schnuckeligen Teddy- Award bekommen.
Ist er nicht süß??
Vielen, lieben Dank , Sally!!
Ich möchte es genauso halten , wie viele
andere von euch.
Bitte schnappt euch den Knuddelbären
und setzt ihn in euren Blog!!

Geniesst noch eure freien Tage !!
Neike


Kommentare:

  1. Höhö, ich kann dir ja mal ein Bild von meinem Garten schicken :)))) Weil der wäre mal eine echte Herausforderung!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Neike,

    wow, ein(e) Haus(hälfte) zu mieten ohne es vorher leibhaftig gesehen zu haben... das ist mutig und vertrauensvoll! Natürlich kaum anders zu bewerkstelligen, äh, sind ja ein paar Mausmeter von Hong Kong bis NRW, was. ;)

    Aber aus dem Gärtchen läßt sich das was machen und sind das nicht Rhododendren im Vorgarten? Die mag Frau Maus sehr, die blühen so zart und farbenstark!

    Liebe Grüße von Frau Maus

    AntwortenLöschen
  3. Sieht doch nett aus! Den Garten kriegste schon "wohnlich" ;o)...Alles andere wär ja auch langweilig, oder?!?
    GlG, *britta*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Neike
    Na da lässt sich doch was draus machen. Ich sag nur Rosen und Clematis.
    Ach ja, könntest Du nicht einen Koffer voll Bänder und Stoffe mit nach hier bringen, grins. Ich denke immer noch fasziniert an das Bild von dem einen Shop in HK. LG CLaudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Neike,
    ja, ich denke auch, da kann frau was draus machen! Das ist übrigens Kirschlorbeer im Vordergrund. Vorteil: Ist immer grün, lässt sich in Form schneiden, blüht manchmal weiss, kann schön in Sträuße gebunden werden.
    Nachteil: Ist giftig! Ich weiss ja nicht, wie alt deine Kinder sind .. also Vorsicht. (Meine sind damit groß geworden und leben alle noch....
    An dem Klettergerüst scheint u.a. auch eine Rose zu leben(schön). Das Bild ist wahrscheinlich im Frühjahr aufgenommen. Jetzt blüht die Rose bestimmt und alles sieht ganz anders (besser) aus.
    In dem alten Sandkasten könntet ihr einen kleinen Teich ansiedeln, und, und und. Ich hätte da schon so einige Ideen (aber du bestimmt auch, gelle????!
    Herzlichst Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Eine Herausforderung aber nicht unmöglich ;))!!! Wenn man erst mal loslegen & sich auf Gartenausstellungen umsehen kann, kommen auch die Ideen. Macht bestimmt viel Freude! Und sich vorher einen Plan zu zeichnen wär vielleicht nicht schlecht - so spart man sich manche Mühe und Enttäuschung.

    Wünsch dir noch einen wunderschönen Sonntag und schick dir ganz
    liebe Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Neike,

    sieht doch super aus. Eine neue Herausforderung. Da würde mich so einiges einfallen. Aber Dir sicherlich auch.

    Es wird Dir bestimmt sehr schwer fallen, Hong Kong zu verlassen ... da ist es gut, wenn man sich gleich in neue Projekte stürzen kann, zum Ablenken.

    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Neike, dass sieht doch gar nicht schlecht aus, einen Topf Farbe (weiß :0)))?) und die Hütte sieht schon einmal klasse aus. Dann noch etwas Rasen umpflügen und schöne Blumen rein, vielleicht auch einen kleinen Miniteich und schon ist Dein Garten fertig. In Gartenmagazinen sieht man auch öfter so einen länglichen Garten und daraus kann man wirklich total schönes machen!!! Du wirst es ganz, ganz sicher schaffen!!!!!
    Ihr zieht nach NRW? Dann wohnst Du ja fast in der Nachbarschaft :0))))!
    Frohe Pfinsten und ganz, ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Neike,

    und bist du mittlerweile fündig geworden im vierbeinigen Bereich?

    Aus dem Garten kann man doch was tolles machen! Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen! Hier wächst auch sicher das, was du pflanzt! Und wenn du einmal drin bist, dann werden die Ideen sicher von ganz alleine sprudeln!
    Und beim Vorgarten würde ich die Kirschlorbeerkugeln einfach durch dauerblühenden Hortensien austauschen! Aber auch da finndest du sicher eine tolle Lösung!

    Ich mach mir da keine Sorgen, dass du aus dem Gärtchen nicht das perfekte Paradies zaubern wirst!

    Liebe Grüße
    s.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde der Garten sieht doch ganz gut aus. Da sicher die Bilder im Frühjahr gemacht worden sind, sieht es jetzt bestimmt viel freundlicher aus. Ein paar Gartenaccesoires und Farbe für den Schuppes und schön habt Ihr es. Viele Grüsse Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Neike,
    da wünsche ich Dir jetzt schon viel Spaß beim Planen und ich bin mir sicher, daß der Garten wunderschön wird. Und auf die Nachher-Fotos freue ich mich schon.
    Alles Liebe ~Heike~

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Neike...ja eine große Herausforderung :-) aber durchaus machbar!!! Du darfst dich nur nicht unter Druck setzen und alles gleich im ersten oder zweiten Jahr fertig haben wollen...laß dir alle Zeit und dann wird dieser Garten zu deinem eigenem kleinen Paradies...Ich kann dir z.b. sehr die Riesenhortensien empfehlen...Sie sind sehr lange grün und haben traumhafte weiße riesige Blüten....Wir haben die auch im Vorgarten und langsam gehen sie auf....Ich freu mich schon auf deine Nachher-Fotos, LG und einen schönen Pfingstmontag, Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hi Nike,
    ui, ich komm gar nicht mehr nach, so schnell bist Du im Blog tätig. Musste mich erstmal bei Dir durchlesen.
    Ja, is ja ganz schön mutig, ungesehen ein Haus übers Internet zu mieten. Du hast doch bestimmt deine Familie oder Freunde zum anschauen geschickt?!
    Aus Deinem Gärtchen lässt sich auf jedenfall was machen. Wie ich Dich kenne, machst Du bestimmt als erstes die Hütte weiß…?
    Wasser und Bambus find ich auch immer sehr schön, oder auch verschiedene Gräser sind pflegeleicht. Ich würde auch nicht alles aufeinmal machen, sondern Step by Step eine Ecke neugestalten, so kannst Du Deine Pläne immer von neuem gestalten und Erfahrungen sammeln. Du könntest Dich mit Tine zusammen tun, sie plant ja auch gerade ihren Garten!
    Also, ich bin sehr gespannt was Du uns in den nächsten Jahren zeigen wirst.
    LG
    *PETRA*

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen Neike,

    das machst Du doch mit links!
    Mir würde da auch so einiges einfallen... als erstes die Hütte streichen, die Palisaden begrünen und dann vielleicht einen kleinen Weg durch die Mitte zaubern mit kleinen Beeten und Töpfen, wo am Ende oder vielleicht auch in der Mitte, je nach Sonne lauschige Plätzchen entstehen.

    ... laß Dir Zeit, von jetzt auf gleich geht es eh nicht.
    Bin heuer auch erst so annähernd an meiner Gartengestalltung angelangt ( nach 4 Jahren ) und bei uns war auch nix, außer einer Hecke und einem alten Schuppen.

    Lunse doch mal auf meinen Blog.

    Liebe Grüße läßt Antje hier

    AntwortenLöschen
  15. Da kannst du dich ja auf was freuen! Eine wundervolle Herausforderung, die am Anfang bestimmt viel Zeit in Anspruch nimmt. Dafür kannst du dann vielleicht schon bald viele schöne Musestunden im eigenen Garten verbringen.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Neike,

    wollte mich mal zurück melden. Hoffe, ihr hattet ein schönes WE.
    Der Garten ist perekt. Da kann man wirklich etwas draus machen. Besser so, wenn es ersteinmal sehr "übersichtlich" ist, als wenn alles bewachsen ist und du musst einen Kran bestellen. Als meine Schwester ihr Haus gekauft hat, konnte man es vor lauter Tannen gar nicht sehen. Bestimmt standen dort 30 Tannen und alle mussten weg. Dann doch liebe so, oder?
    Mache demächst auch noch mal Gartenfotos.

    Allea, alles Liebe

    Katja

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Neike, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich bin auch ständig nur in Action :-).
    Das gehört mit Kindern, Haushalt, Arbeit und einem Ehemann :-) eben dazu.
    Zu eurem neuen Garten: Die Grundbasis ist ja schon mal da, ein Eimerchen voll weißer Farbe und das Gartenhaus wird zum absoluten Hingucker, am Gartenhaus entlang könntest Du z.B. eine schöne Clematis in rose oder weiß ranken lassen.
    Schneeballhortensien wachsen auch wahnsinnig schnell und blühen prächtig in weiß...ein paar weiße Edelrosen eine kleine Terasse am Gartenhaus aus Lerchenholz...da lässt sich wirklich einiges machen. Aber, ich bin mir sicher Ihr schafft euch ein schönes Paradies.
    Du hast doch das richtige Händchen dafür...

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße

    Jen

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Neike,
    ich habe einen Bericht über den Reihenhausgarten der Landschaftsarchitektin Petra Pelz in einer Gartenzeitung gesehen, der Dir vielleicht auch gefallen könnte: Gräser, Stauden, verschlungene Wege, ein romantisches Gartenhäuschen. Auf ihrer Internetseite sieht man auch ein paar Fotos (www.la-pelz.de/projekte7.html).
    Viele Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Neike,
    sieht doch gar nicht so übel aus. Du wirst dir schon dein Paradies gestalten. Da bin ich mir sicher.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen