Dienstag, 22. September 2009

An Edgar Allan Poe

....musste ich denken , als ich diese Story hörte......



Über 1 Jahr lebte Besi bei unserem Freund.
Sie gewöhnte sich an neue Menschen, ungewohnte
Gerüche und einen staubigen Rohbau.
Die meiste Zeit verbrachte sie tagsüber im Keller
und kam erst gegen Abend in die oberen Etagen.



Als nun das Badezimmer renoviert und eine
neue Badewanne eingemauert werden sollte,
war der Zement schon angemischt.


Der Handwerker schwang die Kelle, da sagte
unser Freund....
" Warte mal, letztens kam Besi unter der Wanne
hervorgekrochen...sieh doch lieber mal nach ."


Tatsächlich leuchteten ihre Augen dort
aus der Dunkelheit.....

Zum Glück gibt es diese Eingebungen, Zufälle,
oder Ahnungen .....

Nun haben wir unsere Besi schon seit 3 Wochen
wieder bei uns. Sie hat sich gut eingelebt, läßt
sich verwöhnen und holt sich ihre
Streicheleinheiten!



Ende gut, alles gut !

Eine gute Woche auch für euch alle !

Neike


In Anlehnung an "Die schwarze Katze"
von E.A. Poe

Kommentare:

  1. Hallo Neike,
    ich liebe zwar Edgar Allen Poe - aber ein lebendig eingemauerte Katze muss dann doch nicht sein! Gott sei Dank ist Besi frei und kann gestreichelt werden. Jedes Mal, wennn du jetzt in der Badewanne liegst, wirst du daran denken.....(huahhhh) wetten!!!
    ♥lichst Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Du meine Güte, was für ein Glück!!!!Da darf man ja gar nich weiterdenken...*grusel* ...und so hübsch sieht sie aus!

    Viele Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. ...nicht umsonst heißt es ja, dass Katzen sieben Leben haben. Eine ähnliche Geschichte hab ich die Tage auf einem anderen Blog gelesen....die Tierchen nutzen das ganz schön aus...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Huch, das hätte ja auch ganz anders ausgehen können.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Ui das ist aber noch mal gut gegangen ! Süß Eure Katze und ganz tolle Bilder hast Du gemacht. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Meine Oma hat immer "siebter Sinn" dazu gesagt!
    Welch ein Glück für Besi! Vielen Dank für deinen lieben Geburtstagsgruß,
    kiki

    AntwortenLöschen
  7. Nochmal ich! Was habe ich denn da gerade für ein tolles Herbstbuch auf der rechten Seite entdeckt!!??
    LG,
    kiki

    AntwortenLöschen
  8. Oweija...das hätte ja böse enden können! Aber die ist ja sooo süß und es ist nochmal gutgegangen!!! Ich freu mich auf dich!
    allerliebste andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Neike,
    um Gottes Willen - gar nicht auszudenken....hab nachträglich noch einen richtigen Schreck gekriegt!!! Die süße Mieze - wie gut, dass sie wieder bei euch ist und sich schon gut eingelebt hat!!!!!!

    Drück die kleine Süße von mir, einen wundervollen Herbstabend und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  10. Ja, Ende gut alles gut. Gott sei Dank! Da hat sie ja wirklich Glück gehabt, ich mag mir gar nicht ausdenken, was sonst passiert wäre! Gut dass man manchmal so Eingebungen hat!!!
    GLg, Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. ...da hat die kleine Katzendame euch ja ein ziemlichen Schrecken eingejagt, puuuuhhhh!Und wie gut, dass so manch einer seiner Eingebung die er hat auch folgt, was für ein Glück in diesem Fall !Ich wünsche euch, dass Madames Abenteuerlust für die nächste Zeit ein bisschen gedämpft ist, so einen Schrecken braucht man ja nicht gerade alle paar Tage ;o)!Einen wunderschönen Herbstabend mit dem Schmusekätzchen und viele, liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Neike,

    eine schön erzählte Geschichte - zum Glück MIT Happy End...;-))

    Ich verabschiede mich jetzt schon mal - auch, wenn ich in der letzten Zeit eh nur sporadisch MITschreibe, aber oft lese ich MIT. Ab Freitag bin ich 1 Woche im Urlaub.... freue mich sehr, sehr, sehr und sage einfach mal "Tschüss - bis bald!"

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. Oh, oh da hat die liebe Besi aber ein riesen Glück gehabt. Hab ne Gänsehaut bekommen, bei dem Gedanken ihr hättet es nicht bemerkt. Sie ist eine richtig Süße. Toll das sie wieder bei Euch ist.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Neike,
    dass wäre ja schrecklich gewesen!!!!!! Da bekommt man direkt beim lesen ein Gänsefell!!!! Dabei ist sie sooooooo wunderschön und süß. Das sie sich aber auch immer solche Ecken aussuchen müssen. Meinen Micky mussten wir mal unter den Dachlatten vom Dachboden rausziehen. Er hatte sich da in eine Sackgasse gebracht, aber zum Glück geantwortet, als wir ihn gerufen haben. Es stimmt also, Katzen haben 7 Leben!!!!
    Pass schön auf sie auf und ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Neike, oh, was für ein schöner Post! Schnief, mußte natürlich sofort an meinen Foxy denken, der mir natürlich nach wie vor sehr fehlt.

    Eure Katze ist ja sooo süß. Ich hätte auch schon gern wieder eine, aber halt nicht irgend eine, sondern meinen Foxy zurück. Aber das geht ja leider nicht. Schnief...

    Wie schön, daß Besi wieder bei Euch ist. Ich freue mich für sie. Drücke sie bitte ganz herzlich von mir. Sally

    AntwortenLöschen
  16. Hach nee - da mag man sich ja gar nicht vorstellen, wenn es irgendwann aus der zugemauerten Badewanne miaut hätte.... Schön, dass Ihr sie wieder bei Euch habt! Und hoffentlich versteckt sie sich nie wieder in irgendwelchen dunklen Ecken...

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  17. Ach Besi, so süss und so abenteurlich. Die verstecken sich immer gerne da wo mann garn nicht an denkt.
    Das letze Foto mag ich am liebsten. So relaxed!
    Und jetzt noch eine Tasse Tee und werde ich erst mahl weiter lesen auf dein Blog was ich so alles verpasst habe die letzten Wochen.
    ♥ Jeannette

    AntwortenLöschen
  18. Oh Gott, man möchte es sich nicht vorstellen, aber Du hast Recht, manchmal gibt es diese himmlischen Eingebungen oder auch Zufälle, bei denen man nachher ins grübeln kommt. Ich habe diese Woche auch meine Nelly gesucht und bin wie doof durch den Garten, in die Garage und durch die Wohnung gerannt. Das war fürchterlich und ich stand kurz vorm Herzkasper. Unser Nachbar hatte die Tür zum Garten aufgelassen und wahrscheinlich, ohne es zu merken (das hoffe ich für ihn!), Nelly im Hausflur eingesperrt. Die doofe Nuss hätte ja auch mal bellen können, aber das ist nicht so ihr Ding. Viel, viel Spaß noch mit Besi und liebe Grüße, Ute

    AntwortenLöschen
  19. Es ist oft wirklich erstaunlich, das wir gewisse Dinge "spüren" od. erahnen können ohne dafür eine Begründung zu haben, oder?
    Der Vergleich mit dem schwarzen Kater liegt hier aber auch tatsächlich eindeutig auf der Hand, obwohl ich natürlich hoffe, das niemand hinter od. unter der Wanne eingemauert wurde *zinker&lach*!!
    Herzliche Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  20. Zum Glück wurde noch rechtzeitig daran gedacht!!!
    Nicht auszudenken was hätte passieren können.
    Wie gut, dass sich das Miezekätzchen schon wieder etwas an Euch gewöhnt hat, und Streicheleinheiten sind ja nie verkehrt :))
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  21. Wie gruselig - ein Segen, dass nochmal geschaut wurde - so eine besondere, besonders schöne Katze!

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Neike,
    ja, Gott sei Dank, das man nochmals nachgesehen hat.Stell dir mal vor....nein man darf gar nicht daran denken.
    Bin ich froh das es ein Happy-End gibt....und die süße Besi noch unter euch ist.
    Ganz liebe Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  23. Hilfe....ich mag kaum dran denken. Die hübsche Besi eingemauert. Gut, dass der Handwerker diese Eingebung hatte. So eine Süße und man merkt, dass sie froh ist, wieder bei euch zu sein. Drück die Kleine mal von mir.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Neike & Besi!
    Ohhh die Besi ist allersüss! zum knuddeln...zum Glück hat die Geschichte ein schönes Ende!! Drück die kleine Maus ganz fest von mir. Wünsche Euch einen schönen Hamburg-w-end! Herzlichst, Lisa Libelle

    AntwortenLöschen