Montag, 24. Oktober 2011

Pflichtnähen.....


......mag ich gar nicht gern.
Eine Laufmasche in der Stiefelstulpe,
ein
Loch im Pullover und die gelöste
Seidenrosette
eines Schals mußten endlich
einmal genäht werden.
Also alles notwendige an Nadel und Faden zusammen 
gesucht, die Brille auf die Nase und los.













Das dauerte gar nicht lange, man muß sich nur
mal aufraffen ! 
Und ich konnte meinen Schal endlich einmal
wieder tragen :o)


Einen flotten Start in die neue Woche !!

Ciao,

Neike

Herzlichen Dank für´s Schicken der
Sonnenstrahlen und Glüwürmchen  und
der aufmunternden Worte ;o)) !!

Kommentare:

  1. Ja da stimme ich Dir zu, solche niederen Arbeiten mag ich auch gar nicht :)
    Wunderschöne Bilder hast du da gemacht! toll,
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Nö, das mag ich auch so gar nicht ;o)!Aber da du ja scheinbar gerade so gut in Schwung bist....hmm, könntest du nicht vielleicht das eine oder andere Teilchen ;o)....?Liebe Neike die Fotos sind suuuuperklasse!Einen schönen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. ... das ging doch nun wirklich ganz spielend, oder ?!!!
    Tolle Bilder,
    brauchst du wirklich schon die Brille?
    Bei mir will ich das noch nicht wahrhaben.
    Sei liebst gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ich geb alles zum Nähen immer der Uroma :-) Die kann das nämlich super!! Fotos sind wie immer so schön, da macht das Nähen doch Spaß bei den Utensilien?!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Da schließe ich mich bei Tinka an: Auch ich gebe immer alles ab. Oma oder Mama (ich Glückskind).
    Schön finde ich Deine Spulen und die kleinen Knöpfe! Ach, wenn man doch immer alles dekorieren könnte, was man mag.

    Dir liebste Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  6. Also bei deinen Fotos sieht alles aus, als müsse es wahnsinnig Spass machen... und obwohl ich relativ viel nähe, schiebe ich solche Flickarbeiten auch immer wahnsinnig lange vor mir her... das mag ich gaaar nicht... und bin immer total happy, wenn ich es dann mal erledigt habe... Mutter oder Oma, die das für mich erledigen könnten habe ich nicht, also Mutter schon, aber die kann das nicht mehr sehen...

    Liebe Grüße

    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Also wenn Pflichtnähen in solchen tollen Bildern endet dann her mit der Nähmaschine. Super schön deine Fotos.
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. ....ach was für ein schöner Post...ich kenne das Pflichtnähen ist doof!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. .. welch schöne Bilder. Pflichtnähen mag ich auch überhaupt nicht. So etwas liegt bei mir auch immer ewig. Aber man sieht das Du viel Freude am "Pflichtfotografieren" hattest.

    LG Ilka

    AntwortenLöschen
  10. Oh sprech doch nicht von Flickwäsche.
    Hier liegt ein größerer Stapel als deiner und ich ignoriere ihn seid Wochen *schäm*

    Schön das du Herr/Frau deiner Flickwäsche geworden bist!

    Alles Liebe

    Aka

    AntwortenLöschen
  11. Das ist doch hübsches Pflichtnähen in Fotoform. So ganz ohne Last. Ich hoffe Ihr habt es jetzt schon etwas heller, Du Powerbloggerin.
    Liebe Grüße aus dem lieben Land

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Neike,
    willkommen im Club ;-) habe gerade bei einem Brustbeutel die aufgeplatzte Naht genäht und mich nun als Belohnung an den Rechner gesetzt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Ohje, bei mir steht neben dem Bett ein großer Korb Flicksachen und das schon seit...auwaia...Ewigkeiten...aber ich bin jetzt motiviert und hoffe heute Abend mal endlich damit anzufangen.
    Der Schal/Tuch ist ja auch wirklich ein Traum...
    und zum Thema Lampen...haben wir auch nur in der Küche eine, ansonsten geben wir uns leider im Moment noch mit Glühbirnen zufrieden...tja ...so ist das eben...

    liebste Grüße Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Ja, Reparieren und Kürzen macht einfach nur in dem Moment Freude, in dem die Arbeit erledigt ist!

    Den letzten kaputten Reissverschluß habe ich schlicht und einfach in Fachhände gegeben!

    ... und gefreut habe ich mich dann auch!

    LG

    Germaine

    AntwortenLöschen