Samstag, 23. Juni 2012

Nur 1x

gab es den zartgelben Bett- und Kissenbezug mit
den weißen Polkadotts.
Och nö, einer nützt mir ja nichts, ich bräuchte schon 
zwei davon.
To make a long story short,
ich nahm ihn dann doch mit.

Es wurden Bezüge für 2 kleine Kissen, eine
  Unterlage und eine
doppelt gelegte Bettdecke der Küchenbank.
Da leider keine wirkliche Nähkönigin aus mir
geworden ist, mache ich es mir möglichst einfach.
Ich schneide alles so zurecht, dass die Knopfleiste bleibt
und ich eigentlich nur geradeaus nähe.


 

 


 





 Die Zeichnung meines Sohnes aus früheren Tagen
soll Ritter Rost sein, kennt ihn jemand von euch ?
Wir haben die CD´s bevorzugt im Auto gehört, zu schön !


 Macht euch ein tolles Wochenende !!

Liebe Grüße

Neike





Kommentare:

  1. Die Bezüge sind aber süß geworden... schönes gelb!! Und die kleinen Pfeffer- und Salzstreuer hab ich auch noch im Schrank stehen :o)
    Ritter Rost kenne ich nicht...
    Mein Sonnenschein ist aber auch erst zwei ;o)

    Schönes Wochenende!!
    Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Neike,
    ich dacht ja immer gelb ist so überhaupt nicht meins...wenn ich es jetzt aber so bei dir sehe...hmmm, sieht toll aus ;o)!Und klar kennen wir Ritter Rost ;o) und geliebt wird er auch ganz kräftig ;o), superklasse Zeichnung!Einen gemütlichen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Die Bezüge sind total hübsch geworden!

    Mir es mit einer Bettwäsche auch schon mal so passiert. Ich hatte aber das Glück, dass es die Bettwäsche noch in einer anderen Farbe gab. So habe ich je eine Garnitur in je einer Farbe gekauft und die Betten "über Kreuz bezogen". Also z.B. Kopfkissen gelb und Decke grün. Und das andere Kopfkisen grün und die Decke gelb. Gefiel mir auch ganz gut.

    Die Geschichten von Ritter Rost kenne ich bislang noch nicht. Ab welchem Alter würdest du sie empfehlen?

    LG, sandschnecke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Neike,
    das Nähen der Bettwäsche hätte ich wahrscheinlich ähnlich gemacht. Ich kann auch nur geradeaus, rückwärts und zickzack nähen. Ritter Rost ist uns auch ein Begriff. Inzwischen ist meiner mit seinen fast 11 Jahren aber auch diesem Alter bereits entwachsen... So isses nu ma!
    Liebste Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen
  5. Na klar kennen wir Ritter Rost! die Zeichnung ist zu süß! Den hätte ich auch eingerahmt.
    Nähkönigin hin oder her, die Kissen sind hübsch geworden. Lg, Éva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Neike,

    eigentlich mag ich kein Gelb. Aber bei Dir gefällt es mir, denn Du hast es wirklich sehr wirkungsvoll eingesetzt. Sieht toll aus!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Hey,
    Warum soll man sich das Leben auch unnötig schwer machen.... ich mache es genauso
    wie du,aus Kissen oder Bettbezügen alles so zurecht schneiden, dass die Knopfleiste auf jeden Fall noch mit genutzt werden kann ;-)
    Ist ein schönes Ergebnis geworden .

    Und dein Sohn, der Künstler, hat dir eine wunderbare neue Dekoidee gezaubert. Schöne Idee, mit der Einrahmung!

    Schönen Sonntag noch
    Liebe Grüße aus Gelsenkirchen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Neike,
    das Gelb ist wirklich ganz zauberhaft und die Kissen passen toll zur weißen Bank!
    Schon lange verwende ich die Knopfleisten aus alten Kissenbezügen für die Rückseite meiner Kissen. Auf Flohmärkten halte ich immer Ausschau nach Kissenbezügen, die man meist für wenige Cent bekommt.
    Das aufgeschlagene Buch sieht nach Inspirations- und Ideenbuch aus. Ist es das?
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Neike,
    ein schöner zarter Farbton mit den Dots, wunderschön deine Näharbeiten und genauso mach ich es auch, aber trotzdem wirds schön.
    Sehr fröhlich sieht das gelb aus und macht sofort gute Laune, ich wünsch dir einen wunderschönen Sonntag und schick dir liebe Grüße, toll als Kontrast hätte natürlich auch noch die schwarze Katze auf den gelben Stuhl gepasst ;-).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Fotos, wie immer! Das Gelb passt zu dem heutigen, sonnigen Sonnatag! Liebe Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Neike,

    oh das ist ja eine tolle Idee. Ich bin überhaupt noch nicht darauf gekommen, Bettbezüge so umzuarbeiten. Danke für die Anregung. Und die Knopfleiste stehen zu lassen ist klasse (ich bin nämlich auch am Besten im gerade aus nähen, gg).
    Eigentlich bin ich nicht so der gelb Fan. Aber wie hübsch das bei dir aussieht - da überlege ich doch glatt, auch mal ähnliches zu dekorieren. :-)

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Danke für die tollen Fotos!
    Lg
    Haydee

    AntwortenLöschen
  12. Auf DIE Idee mit den alten Bezügen bin ich ja noch gar nicht gekommen - toll! Und Ritter Rost kenne ich auch (in- und auswendig :-)). Meine jüngere Tochter hatte Ritter Rost als Musical in der Grundschule mit diversen Aufführungen, war total niedlich!
    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  13. boah!!! SO schön!! die bank! ich wünsche mir schon soooo lange so eine hübsche bank - die ist zauberhaft!

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  14. Da hast du eine gute Idee gehabt. Und natürlich kenne ich Ritter Rost. Fräulein Bo war mal höchst perselblich bei uns in der Bücherei für eine Lesung. Hab selten so gelacht!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  15. Hi Neike,
    du wohnst in einem Katalog, sooooo schön!!!! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich dich um dein Haus beneide!
    Bewundernde Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Neike,
    die sonnig gelben Farbtupfer sind sehr schön und machen gute Laune. Ist es bei euch auch so ungemütlich unsommerlich?
    Da muss man sich doch auch was einfallen lassen um etwas Sonne ins Haus zu holen.
    Das ist dir fantastisch gelungen.
    schmuddelwetterliche Grüße von
    Betti

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Neike,
    die sonnig gelben Farbtupfer sind sehr schön und machen gute Laune. Ist es bei euch auch so ungemütlich unsommerlich?
    Da muss man sich doch auch was einfallen lassen um etwas Sonne ins Haus zu holen.
    Das ist dir fantastisch gelungen.
    schmuddelwetterliche Grüße von
    Betti

    AntwortenLöschen
  18. Nähkönigin hin oder her, schön sieht's aus und das ist doch die Hauptsache, oder?
    Ich versuche auch immer, es so einfach und doch so schön wie möglich, warum soll man es sich unnötig schwer machen?

    Liebe, leider verregnete, Sonntagsgrüße

    Karin

    AntwortenLöschen
  19. ...ich liebe diese gelben Farbtupfer !!!!
    Servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Neike, so schöne Farbkombis, hach der gelbe Stuhl - ein Traum. Ritter Rost kenne ich in und auswendig von diversen Fahrten in den Urlaub. Und auch schön - Ritter Rost feiert Weihnachten :)! Liebe Grüße
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  21. Bin gerade über die 12 von 12 hierhergestolpert. Dein Stil gefällt mir sehr! Und: Ritter Rost hab ich gleich erkannt. Wir sind auch große Fans und waren auch schon im Theaterstück.
    LG quer durch die Stadt - hier aus dem Nordosten - Jule

    AntwortenLöschen