Dienstag, 11. Dezember 2012

Kein Katerwetter !!


 Rufus findet den Schnee ziemlich
überflüssig, diesem kalten Zeug
  vor der Tür  kann er gar nichts
 abgewinnen .
Wenn er zur Gartentür herausgelassen wird,
stapft er einmal um´s halbe Haus, um
durch die Küchentür wieder hereinzukommen.
Dann möchte  er meistens einen Blick 
durch die Haustür werfen , vielleicht
ist an diesem Ausgang das Wetter besser ?
Nein, absolut nicht !
Er bleibt also drinnen, weil das aber auf 
die Dauer langweilig wird, weiß
er sich bestens zu beschäftigen.
Nicht immer mit schlafen .......





Irgendwie muß man sich ja beschäftigen !

Euch ist sicher überhaupt nicht langweilig, 
viel Spaß bei euren Beschäftigungen ;o)

Tschüßi

Neike



Kommentare:

  1. Was für ein hübscher Kerl!

    Aber mit der Langeweile ist er nicht allein. Auch meine Zwei sind nicht vor die Tür zu bekommen und stellen jede Menge Unsinn an.

    Liebe Grüße

    Jenni

    AntwortenLöschen
  2. Da erkenne ich meinen Kater wieder :-) Einmal raus, Mist, noch Winter, wieder rein. Zwei Stunden später dasselbe :-)
    Nur, dass er die Zeit dazwischen schläft - ist halt ein Senior mit seien 16 Jahren...
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Ein süsses Kerlchen!!!

    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. ...er ist sooo ein schönes,süßes Kerlchen geworden,
    dank` der guten Pflege...
    unser *Findus* ist ein Hauskater...
    und macht auch so einiges an Unfug <3

    ganz liebe Grüße
    schöne Adventswoche
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. *lach* der blick, als er mit dem teppich kämpft...so richti trotzig :D

    LG,
    jules

    AntwortenLöschen
  6. Es ist aber auch so viel zu tun ! Ausm Fenster gucken = Katzenkino, nachsehen, ob das Revier sicher ist, über neue Gedichte nachdenken, mit der ollen Maus spielen, Fressen und ach ja: schlafen, gleich nach dem Nickerchen von vorhin :-)

    So ein Hübscher ! Ich wusste gar nicht, dass er Rufus heisst. Hier gibst einen Hundefreund, der so heisst und der geht nicht Fuß, sonst müsste man ja rufen: Rufus Fuss, sondern der geht darum "Bei" (Bei Fuss zwar, aber das klingt dann doch weniger stotterhaft)

    Kann Dein Rufus das auch ?

    Wünsch Euch eine sonnige Woche aus dem tiefverschneiten Klein Gallien.

    Eve und die Moite

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Neike,
    ich möchte dir (wieder) mal ein riesen Kompliment für deine zauberhaften Bilder machen.......besonders Rufus in Bewegung........Katzen sind dabei nun nicht sooooo leicht zu fotografieren. Er ist ein wunderhübscher Kerl und dieses Verhalten kenne ich von unseren drei auch.
    Unsere Dickmadam bleibt lieber gleich drinnen.......na ja, mit erfahrenen 13Jahren kann man Schnee nun wirklich nichts mehr abgewinnen und die anderen beiden ziehen es eher vor den Kopf aus der Katzenklappe nach draußen zu strecken........gucken, ob's noch immer schneit.......jupp......also wird weiter die Hütte drinnen unsicher gemacht. Es sind aber Pfötchenabdrücke im Schnee zu sehen, also muss sich der Kater wohl doch mal nach draußen gewagt haben, um sein Revier zu sichern oder was auch immer er da macht ;o)
    Ich fand deinen Post einfach wunderbar.......
    Kim

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!
    Was für´n schöner Kater!
    Bis vor kurzem hatte ich auch eine schwarze Katze. :o(
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. So ein Kater hat es wahrlich nicht leicht... Tolle Bilder von Rufus.

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Unsere Emmi findet den Schnee auch ziemlich doof.
    Statt gegen 20 Uhr rauszugehen,um am Morgen wieder da zu sein, wird nur die Nase rausgestreckt.
    Nachts ist sie dann recht munter und durchforstet die Wohnung auf der Suche nach Blödsinn. Und sie sitzt dann dick und breit auf meinem Brustkorb, starrt mich an. Ich werde wach, darf mich aber nicht rühren. Spüre immer den Hypnoseblick.Gucke ich auf den Wecker..ist es 2 Uhr.
    Gegen 3 Uhr schmeiße ich Emmi vor die Tür. Sie muss dann eben auf dem Balkon oder darunter aushalten bis der Mann um 4.20 Uhr aufsteht.
    Tagsüber folgt sie mir auf Schritt und Tritt. Statt alles zu fressen was essbar ist, ist Madam mal wieder krütsch. Hat keinen so rechten Hunger und guckt das Fressen nur verachtend an.
    Kann sie nachts raus, dann kommt sie völlig geschwächt vor Hunger nach Haus :-)))
    Kuschelige Abende, gemeinsam auf dem Sofa sind auch schön.
    Eine manchmal genervte Dosenöffnerin,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Bilder - besonders die Maus-Kampf-Bilder sind klasse!
    Unser Kater hat sich auch auf Winter-modus umgestellt....nur gleich morgens dreht er eine Runde im Revier, aber nur eine kurze.
    Manchmal gehts dann Mittags noch mal 3 Minuten in den Garten, aber das langt dann auch ......Winter-Modus eben.
    Langeweile- Verdrängungsattacken kenn ich leider auch wieder vermehrt - nachts wenn er auf Mäusejagd (meine Füsse unter der Bettdecke)geht *autsch*
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  12. oh supperschöne bilder....jaja unsere 3 samptpfötli sind auch unser haus am erkundschaften....da die mäuse nun winterschlaf haben.
    wünsche dir einen kuscheligen nachmittag.
    herzlichst daniela

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Bilder von deinem süßen Kater.
    Bei meinen Katern ist es übrigens genauso....erst wollen sie unbedingt raus und wenn sie merken, dass es immer noch kalt ist kommen sie schnell wieder angerannt ;) Langeweile kommt aber nicht auf, weil sie sowieso den ganzen Tag verpennen.
    ♥liche Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Fotos!!! Macht viel Spaß sie anzuschauen. Man hat wirklich das Gefühl die Mieze muß sich iiiiirgendwie beschäftigen damit die zeit rum geht und der Schnee verschwindet...*ggg*.....geht mir ähnlich ;O)
    Liebe Adventsgrüße Miri

    AntwortenLöschen
  15. Guten morgen
    Ein wunderschönen Blog hast Du traumhaft und dein Büsi ist einfach süss. Ich habe auch eine schwarze Katze die auf den Namen(Spatzo)Camino hört.
    Schöne Festtage Michou

    AntwortenLöschen